Warnhinweise zum Studium

Während du blauäugig in dein neues Leben als Student frohlockst, habe ich mich dem schwierigen Vorhaben zugewandt, dich auf einige Dinge vorzubereiten, die dich in deinem Studium erwarten werden. Also setz dich bitte hin, nimm dir deinen laktosefreien Caramel Macchiato Grande oder deinen Pulverkafi, je nachdem wie tief du schon im Studentendasein steckst, und lies dies Aufmerksam durch.

Die ersten paar Wochen werden schön sein. Du wirst jede Veranstaltung besuchen, die auf deinem Stundenplan steht und gewissenhaft Notizen machen. Doch dann fängt es langsam an. Ein Schatten fällt über deine Seele. Du wirst in zahllosen Vorlesungen sitzen, und dich fragen, was du eigentlich hier tust. Inwiefern ist es relevant, dass du dich in deinem Sprachstudium mit den verschiedenen Formen der Energiegewinnung auseinandersetzt? Es wird immer ein Mysterium bleiben.
Dasselbe gilt für einige Dozierende. Wer hat diesen Personen erlaubt, zu unterrichten? Man weiss es nicht.

Und dann diese Prüfungen. Wochen lang quetschst du dir Wissen in den Schädel, nur um ein paar Tage nach der Prüfung aufzuwachen, und zu bemerken, dass du in kürzester Zeit alles wieder vergessen hast. So viel zum Thema Bildung.

Beim nächsten Familienessen werden dir Sätze zuflattern wie: „Ihr Studenten habt es so schön“ und „Das Studium ist die schönste Zeit im Leben“ und dann füllst du dein Weinglas nochmal auf, und fragst dich, was für Abscheulichkeiten diese Welt noch zu bieten hat, sollte dies die schönste Zeit in deinem Leben sein.

Du wirst dich in ewige Diskussionen mit Lehrlingen wiederfinden, die es furchtbar unfair finden, dass sie als Lehrling nicht so verhätschelt werden wie du. Gratis Fitnesscenter! Unipartys! Und das alles fürs nichts tun!
Ich verspreche dir, das Argument „Aber du hast Ende Monat Lohn auf dem Konto!“, wird nicht ziehen. Es wird sie nur noch wütender machen.
Das liebe Geld ist auch so ein Thema. Du wirst nämlich kaum welches haben, ausser deine Eltern sind sehr spendierfreudig oder du opferst deine Freizeit für einen Job, was wahrscheinlich darin resultieren wird, dass du eines Abends auf dem Küchenboden hockst, in ein Plastiksäckli atmest und dich fragst: „Habe ich überhaupt noch ein Leben?“

Aber hey, das Studium ist die schönste Zeit, die du je erleben wirst! Viele Ferien, keine Arbeit, lange schlafen und so. Yay!

Advertisements

2 Gedanken zu “Warnhinweise zum Studium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s