Lockdown Liebe

Im LocIMG_1111-2kdown fand die Stille wieder zu mir. Wenn die Welt leise ist, sind die Gedanken laut.

Der normale Alltag zuvor war getrieben von Lärm jeder Art. Gespräche fremder Menschen im Zug, Werbetafeln, Musik im Grossraumbüro. In den letzten Wochen Zuhause haben andere Klänge den Tag untermalt.

Vogelzwitschern. Der Wind vor dem Fenster. Regen. Die Katze, die nach Futter miaut. Es sind Klänge, Geräusche. Kein Lärm.

Das Innenleben wird lauter. Sätze tropfen mir von den Fingern, wie sie es das letzte Mal vor Jahren taten. Und dann auch nur Nachts, wenn alles schlief, wenn nur mein Atem zusah .

Ich möchte den normalen Alltag zurück. Mich durch den Bahnhof drängen, Freunde umarmen, an Konzerten tanzen.

Aber die Stille. Die kann bleiben.